www.betrug.co

Markets.com Test – Unsere Erfahrungen

Markets.com ermöglicht seinen Kunden den unkomplizierten Handel von zahlreichen Währungspaaren und CFDs. Seit seiner Gründung im Jahr 2006 konnte das Unternehmen sein Angebot stetig den Kundenwünschen entsprechend erweitern und überzeugt nun durch eine niedrige Mindesteinzahlung von nur 100 € sowie durch eine breite Produktpalette aus knapp 50 Währungspaaren und mehr als 200 Aktien, Indizes, Rohstoffe und Anleihen auf Basis von Differenzkontrakten. Diese Finanzinstrumente können dabei sowohl über den beliebten MetaTrader 4 als auch über den Sirix Webtrader, den Market Mobile Trader für unterwegs und das Market MultiTerminal gehandelt werden. In unserem Markets.com Test erfahren Sie nun im Detail, ob Markets.com Betrug betreibt oder seriös operiert.

Jetzt den besten Forex Broker ausprobieren und 2000€ Bonus sichern!

.

Demokonto und Lernangebote: Optimales Angebot für Einsteiger

Einsteiger sammeln bei Markets.com Erfahrungen, die ihnen in ihrer weiteren Laufbahn sicherlich von Vorteil sein werden. Dazu trägt zunächst das umfangreiche Angebot an verschiedenen eBooks von angesehenen Experten bei, das Kunden von Markets.com kostenlos nutzen können. Auch die informativen Videokurse, Webinare und Seminare in aller Welt sorgen für ein äußerst positives Ergebnis in unserem Markets.com Test. Den Löwenanteil des Bildungsangebotes beim zypriotischen Unternehmen machen jedoch die schriftlichen Leitfäden zu verschiedenen Themen rund um den Börsenhandel aus. Hat sich der Kunde schließlich ausreichend über den Börsenhandel informiert, kann er sein Wissen im Rahmen eines unverbindlichen Demokontos umsetzen. Hierbei steht dem Trader ein virtuelles Kapital von 100.000 € zur Verfügung, das er über den MetaTrader 4 in zahlreiche Finanzprodukte investieren kann. Alles in allem lässt das Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten bei diesem Online Broker also keine Wünsche offen, was zu einem positiven Ergebnis in unserem Markets.com Test beiträgt.

Software/Mobile: Stabile Handelsplattformen für zu Hause und unterwegs

Auch die Handelsplattformen bei Markets.com bringen alles mit, was der erfahrene Trader braucht. Kunden des Brokers können zunächst den beliebten MetaTrader 4 nutzen, der sich durch Effizienz und leistungsstarke Werkzeuge auszeichnet. Sollte der Trader dabei sogar mehrere Konten gleichzeitig verwalten wollen, steht ihm das Market MultiTerminal zur Verfügung. Dies ist für Kunden von Markets.com absolut kostenlos und ermöglicht neue Handelserfahrungen.

Zieht der Kunde jedoch den browserbasierten Handel vor, stellt ihm der Broker den Sirix Webtrader zur Verfügung. Diese Handelsplattform arbeitet ohne Download oder Installation und bringt dabei zahlreiche Vorteile mit sich: One-Click-Trading, eine benutzerfreundliche Oberfläche, intuitive Charts und Indikatoren und sogar eine Social-Trading-Schnittstelle erleichtern dem Kunden seinen Handelsalltag. Damit er auch unterwegs aktuelle Kurse uns seine offenen Positionen im Auge behalten kann, bietet Markets.com den Markets Mobile Trader an. Dieser funktioniert unter iOS, Android und Blackberry und bedarf nur einer kurzen und einfachen Installation.

Bonus: Neukundenbonus sorgt für zusätzliches Tradingkapital

Markets.com bietet sowohl seinen Neu- als auch seinen Bestandskunden stets ein attraktives Angebot an Bonusaktionen. So können beispielsweise Neukunden von einem zehnprozentigen Bonus auf ihre Ersteinzahlung profitieren, sofern diese die 2.000 € nicht überschreitet und der Trader ein Handelsvolumen von 10.000 USD pro Bonus-Dollar umsetzt. Auch Weiterempfehlungen bergen für Kunden von Markets.com einige Vorteile: Neukunden, die sich über Ihre Empfehlung beim Broker anmelden, erhalten einen einmaligen Bonus zwischen 50€ und 2.000€ – abhängig von ihrer Einzahlung. Doch auch der Werbende profitiert von der Werbung: Dieser erhält für jeden geworbenen Kunden zwischen 20€ und 400€. Auch hierbei ist der exakte Bonus von der Einzahlung des angeworbenen Neukunden fällig. Abgesehen von diesem umfangreichen Angebot an Boni bietet Markets.com auch seinen Bestandskunden hin und wieder eine Möglichkeit dazu, ihr Kapital aufzustocken. Dies geschieht in Form von kostenfreien Promotioncodes, die der Kunde in unregelmäßigen Abständen beim Support anfordern kann. Auch im Bezug auf die Boni sammeln sowohl Neukunden als auch Bestandskunden bei Markets.com Erfahrungen mit einem großzügigen und flexiblen Broker.

Firmensitz und Bankenaufsicht: Umfangreiche Regulierung

Markets.com unterhält seinen Stammsitz in der zypriotischen Hauptstadt Limassol und untersteht deshalb der professionellen Regulierung der Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC). Bereits zahlreiche andere CFD- und Forex Broker sowie Händler Binärer Optionen haben sich dazu entschlossen, sich auf der europäischen Insel niederzulassen. Der Grund dafür ist simpel: Die Steuern für die Broker fallen hier niedriger aus, die Brokerlizenz ist weltweit anerkannt und aufgrund der Mitgliedschaft Zyperns in der Europäischen Union können auch die anderen Mitgliedsstaaten unkomplizierter angesprochen werden. Trotz allem unterstehen auch zypriotische Finanzaufsichtsbehörden der EU-weiten Regelung der MiFID, welche die Finanzmärkte des europäischen Binnenmarktes harmonisiert. Deshalb gibt es hier keinen Grund dazu, Markets.com Betrug vorzuwerfen.

Tradingangebot/Märkte: Großes Angebot an handelbaren Finanzprodukten

Das Angebot an handelbaren Finanzprodukten bei Markets.com lässt gerade bei Einsteigern und fortgeschrittenen Händlern kaum Wünsche offen, während Experten und Profis vermutlich eine umfangreichere Produktpalette vorziehen würden. Allerdings hat uns in unserem Markets.com Test besonders die große Auswahl an über 200 Handelspapieren auf CFD-Basis überzeugt. Während dieses Angebot in regelmäßigen Abständen immer weiter steigt, kommen bei Markets.com auch Devisenhändler mit einer Auswahl aus knapp 50 Währungspaaren auf ihre Kosten. Abgesehen vom umfangreichen Angebot an handelbaren Währungen, Indizes, Rohstoffen, Anleihen und Aktien auf CFD-Basis überzeugt Markets.com durch eine schnelle Orderausführung bei sämtlichen Handelsplattformen, einer geringen Mindesteinzahlung und zahlreichen Trading-Signalen und Charting-Hilfen. Aufgrund dieses umfangreichen Angebotes und speziell aufgrund der unzähligen Research- und Analysetools sowie den verschiedenen Möglichkeiten zur Weiterbildung ist bei Markets.com Betrug nahezu ausgeschlossen.

Unser Online Testbericht des renommierten Forex Brokers Markets.com

Bezahlmethoden: Zahlreiche Zahlungsmethoden vorhanden

Kunden des zypriotischen Brokers Markets.com können ihr Handelskapital auf viele verschiedene Wege ein- und auszahlen. Zur Verfügung stehen hierbei zunächst die schnelle Banküberweisung sowie die übliche Kreditkarte, Sofortüberweisung.de, Giropay, GluePay, Webmoney und selbstverständlich auch die reguläre Banküberweisung. Markets.com bietet demnach nicht nur altbewährte Zahlungsmethoden wie die Banküberweisung und Zahlungen per Kreditkarte an, sondern darüber hinaus auch ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Onlinebezahldiensten, die mittlerweile immer beliebter geworden sind. Dabei erhebt Markets.com selbst keinerlei Gebühren – weder für Ein- noch für Auszahlungen. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass das Kreditinstitut oder der Kreditkartenbetreiber des Traders verschiedene Gebühren berechnet. Aufgrund dessen sollte sich der Kunde von Markets.com zunächst mit einem kompetenten Ansprechpartner seiner Bank oder seines Kreditkartenbetreibers auseinandersetzen, um über etwaige anfallende Gebühren informiert zu sein.

Support: Mitarbeiter sind per Telefon, Mail und Livechat erreichbar

Sollten wider Erwarten beim Handel über Markets.com Probleme auftauchen, ist der kompetente und hilfsbereite Kundensupport des Brokers sowohl telefonisch als auch per Mail und Livechat erreichbar. Dem Kunden stehen dabei zunächst die direkten Durchwahlen zu sämtlichen weltweiten Niederlassungen des Brokers zur Verfügung, was eine schnelle und effiziente Hilfestellung ermöglicht. Darüber hinaus findet der Kunde hier auch verschiedene E-Mail-Adressen, die es ihm erlauben, sich direkt an die gewünschte Abteilung zu wenden. Die Berater selbst sind dabei börsentäglich 24 Stunden lang erreichbar und antworten in der Regel innerhalb eines Tages auf E-Mails und Nachrichten. Damit sammelt der Kunde bei Markets.com Erfahrungen mit freundlichen Mitarbeitern, die alles in ihrer Macht stehende tun, um die Probleme des Kunden schnellstmöglich zu lösen.

Kommissionen und Spreads: Keine Kommissionen und knappe Spreads

Kunden bei Markets.com müssen für den CFD- und den Forexhandel keine teuren Kommissionen oder zusätzliche Gebühren entrichten. Sämtliche Unkosten des Brokers fließen in die knappen Spreads, die sowohl variabel als auch fix ausfallen können. Der typische Spread für den Handel der Majors bewegt sich dabei in der Regel zwischen 2 und 3 Pips, was für einen kommissionsfreien Broker durchaus niedrig ist. Diese fixen Spreads fallen nach der Kontoeröffnung automatisch an – sollte der Kunde variable Spreads bevorzugen, muss er sich an den Kundensupport wenden und den Mitarbeitern sein Anliegen schildern. Dieses Konzept ist äußerst lobenswert und spricht nicht für einen Markets.com Betrug, was viele Kunden sicher beruhigen sollte.

Fazit: Durchweg sehr empfehlenswerter Forex Broker

Kunden von Markets.com profitieren zunächst von einer recht breiten Produktpalette, die gerade Einsteiger und fortgeschrittene Händler befriedigen sollte, sowie von einer großen Auswahl an Handelsplattformen. Auch die Spreads fallen beim Handel über Markets.com recht knapp aus und können darüber hinaus nach Kundenwunsch variabel oder fix eingestellt werden. Weiterhin bietet der Broker ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten sowie verschiedenen Analyse- und Researchtools, das gerade Anfängern den Börsenhandel näher bringen soll. Alles in allem waren wir von unserem Markets.com Test sehr überzeugt und können den zypriotischen Broker vorbehaltlos weiterempfehlen.